Suche | Spenden | Impressum | last home | Sitemap


1997 entwickelten die Künstlerin Eva-Maria Schön und Heidi Paris zwei Leporelli im Format 35 x 200 cm. Das obere Leporello (A) wurde von Eva zur Hälfte begonnen und von Heidi fortgeführt, das untere (B) umgekehrt.

Übersicht -- bitte mit Seitenleiste des Browsers nach rechts scrollen
Detail A
Detail B

"Etwas zu wiederholen, ist eine Regel, die zum Abenteuer wird,
sobald ich mit dem Flüchtigen arbeite - dem schnellen Tun -
zweimal Leichtigkeit hervorrufen, geht das überhaupt?
Es werden sogar Drei, eine Kette, ein Leporello entsteht, in Schritten -
wird es zu systematisch, breche ich ab."

Eva-Maria-Schön 2015 im Gespräch mit Nanaé Suzuki,
anlässlich der Ausstellung MITATE / als wenn im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin