Suche | Spenden | Impressum | last home | Sitemap

Das Phänomen Pop

Gastprofessur  << WS 1997/98
Kunsthochschule Kassel  - Theorie und Praxis der visuellen Kommunikation

Täglich stellt die Industrie Objekte her, die ohne Zweifel plastischen Wert besitzen. Der Geist dieser Objekte beherrscht unser Jahrhundert
Fernand Léger

- POP-ART
- POP-KULTUR
- POP-STARS
- POP-MUSIK
- POP-BEWEGUNG

Aspekte der Massenkultur:
Die Kinder von Marx und Coca Cola (Godard)
Mythen des Alltags (Roland Barthes)
Kitsch, Stereotypen,  Vulgarität

Kunst und Konsumwelt:
Andy Warhol, Jasper Johns, Robert Rauschenberg, Roy Lichtenstein. Claes Oldenburg, Tom Wesselmann. Ed Ruscha. Jeff Koons, David Hockney. Richard Hamilton. Niki de Saint Phalle. Wolf Vostell

Popstars und ihre symbolischen Bedeutungen:
Elvis Presley, Marilyn Monroe, Michael Jackson, Madonna
Mythen, Symbole, Ikonen, Idole

Markennamen und ihr Zeichenwert
Embleme des Konsums
Die Welt der Superlative
McDonald's, Coca-Cola, Benneton, Jeans...

Pop und Massenmedien:
TV, Werbung, Comics, Illustrierte
am Beispiel der Musikvideoclip-Ästhetik von Mtv und VIVA

Happenings, Festivals, Riten der Gegenkultur
Love-Parade, Mayday
Discos, Clubs und Fans
DJ-Culture

Beatles-Film Yellow Submarine
Tom Wolfe-Buch Das bonbonfarbene tangerinrot-gespritzte Stromlinienbaby
Disneyland und Las Vegas
Leuchtreklame, Glanz und Glamour
Pop-Mode, Minirock und Sex-Appeal
Techno, Kraftwerk, Sakamoto...